Das Mönchsee-Gymnasium auf der Bundesgartenschau 2019

Die Bundesgartenschau 2019 macht aus Heilbronn eine ganz besondere Stadt. Viele Besucher aus ganz Deutschland und aller Welt schauen sich die Gärten, Konzerte, die spektakuläre Wassershow, aber auch die Experimenta an. Da wollte es sich das MSG nicht nehmen lassen, auch einen ganz besonderen Teil dazu beizutragen.

Los ging es im Mai, mit der Uraufführung des Spiels „In den Gärten“ von Jochen Neurath in einer Inszenierung von Frank Düwel. Dem Kammerchor unter der Leitung von Claus Hutschenreuther gelang es an zwei Wochenenden mit jeweils vier Aufführungen am Tag den Zuschauern barocke Schäferspiele und damit das Ende der Kindheit und das Erwachen der Sehnsucht nahe zu bringen. Die Aufführungen fanden am 25. und 26. Mai und am 29. und 30. Juni an vier verschiedenen Standorten auf der Bundesgartenschau statt. Auf gewohnt hohem Niveau konnte der Kammerchor wieder einmal beweisen, dass er nicht nur stimmlich, sondern auch schauspielerisch sehr toll arbeitet. Nicht zuletzt konnte der Schauspielworkshop während der Konzertreise nach Hamburg dazu beitragen.

Weiter ging es mit einem großen Begegnungsprojekt. Am 6.7.2019 standen um 16.15 Uhr 250 Jugendliche auf und vor der großen Sparkassenbühne der BuGa zur Uraufführung des Werkes „Flowers of Love – A Symphony“ von Andreas Benz. Ausgehend von Concert Band und Kammerorchester des Mönchsee-Gymansiums unter der Leitung von Christiane Eitzenhöffer und Agnes Karasek kam es zu einer großen Kooperation von Ensembles Heilbronner Schulen, Kirchen und Vereinen. Auch der Chor der Klassen 6 und ein BuGa Projektchor des Mönchsee-Gymnasiums waren mit von der Partie. In nur drei Tagen wurde das halbstündige Werk unter der Leitung von Christiane Eitzenhöffer einstudiert und uraufgeführt. Die Concert Band und das Kammerorchester selbst konnten sich vor der Uraufführung mit „Highlights from Jurassic Park“ einmal auf der ganz großen Bühne präsentieren.

Zu guter Letzt wollten auch unsere Jazz-AGs unbedingt auf der BuGa auftreten und taten das bei großer Hitze mit zwei angenehm unterhaltsamen Stunden auf der Fährlebühne der Bundesgartenschau am 23.07.2019. Jazzchor und Big Band bewiesen hier ein großes Durchhaltevermögen in praller Sonne und zeigten unter der Leitung von Hannes Keil und Johannes Mandel, wie gut sie über das Jahr gearbeitet hatten.

 

Grand Prix der Popchöre 2017 in Erlenbach in der Sulmtalhalle

Am Samstag, den 16.12.2017 fand in der Sulmtalhalle in Erlenbach der „Grand Prix der Popchöre“ 2017 statt. Mit dabei: der Chor der Klassen 6 des Mönchsee-Gymnasiums Heilbronn.

Die Vorjahressieger Beauties and the Beats sowie Rachel Intervention eröffneten in der ausverkauften Halle vor  550 Zuschauern den Grand Prix. Sieben Chöre waren dieses Jahr am Start: Chorvision, Die Smartins, der Liederkranz Kochersteinsfeld, Lyrix, Remain, Wir – Der Chor und Harmony on Air.

Das Prinzip: Jeder Chor singt drei Lieder, Chöre und Publikum stimmen daraufhin ab und am Ende gibt es einen Chorleiterpreis für die beste Gesamtpunktzahl aller drei Stücke und einen Siegersong.  Der Chor, dessen Song gewinnt, richtet im Folgejahr den Grand Prix der Popchöre aus.

Die Kids aus den Klassen 6 durften alle Chöre live miterleben und selbst mit abstimmen, welcher Chor am Ende der Sieger sein wird und dann,  nach einer Votingpause, durften sie endlich selbst ran. „Hallelujah“, „Christmas Lullaby“ und „Sunny“ verzauberten das Publikum und nach einer umwerfenden Performance des  Vorjahressiegers Beauties and the Beats, war es dann so weit: Die Punktevergabe stand an. Der Chor Remain gewann sowohl den Chorleiter, als auch den Grand Prix selbst mit dem Song „Royals“. Doch Sieger der Herzen bleibt der Chor der Klassen 6, denn wie Moderatorin „Rachel Intervention“ selbst sagte: „Hier haben wir die Sieger des Grand Prix der Popchöre 2025“.

Pop